Erhalt der Ortsverwaltung

Kein Stellenabbau in Gonsenheim!

Wir fordern den Oberbürgermeister auf, den Vorschlag bei der Ortsverwaltung Gonsenheim 1,5 Stellen zu streichen zu überdenken und zurückzunehmen.

Die Ortsverwaltung Gonsenheim gehört mit zur Ortskultur und ist praktizierte Bürgerfreundlichkeit. Gonsenheim gehört mit zu den einwohnerstärksten Vororten mit einer großen Vereinswelt. Hier nimmt die Ortsverwaltung eine Vorpostenfunktion für das Bürgeramt wahr und erspart den Bürgerinnen und Bürger den weiten Anfahrtsweg in die Stadt. 5100 Kundenbewegungen weist die Ortserwaltung Gonsenheim auf. Die Oberstadt, die laut AZ ungefähr die gleiche Einwohneranzahl hat, hat nur 1100 Kundenbewegungen zu verzeichnen. Die Ortsverwaltung Gonsenheim erledigt viele Verwaltungsvorgänge abschließend, so dass die Kunden alle Leistungen aus einer Hand bekommen. Die CDU verweigert sich nicht den notwendigen Einsparungen, sondern fordert den Oberbürgermeister auf, die vorliegenden Kennziffern zu nutzen, um den Ortverwaltungen die zu ihrer Aufgabenerfüllung notwendige Personalausstattung zu geben. Dies könnte für Gonsenheim sogar eine Stellenaufstockung bedeuten. Eine Personalverschiebung hin zu Bürgeramt in die Stadt bedeutet für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger eine Serviceverschlechterung und eine Anonymisierung der Verwaltung.

Mathias Huber, Fraktionsvorsitzender

Dieser Beitrag wurde unter Anträge und Anfragen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.