Verkehrssicherheit – Einmündung 14-Nothelfer-Str. in L422

Wir bitten die Verwaltung um Prüfung, welche Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit an der Einmündung der Vierzehn-Nothelferstraße in die L422 getroffen werden können.

Erst in den letzten Tagen kam es erneut zu einem schweren Unfall auf Grund erhöhter Geschwindigkeit. Das Unfallfahrzeug wurde nur durch einen massiven Eisenzaun kurz vor einer Gartenbank aufgehalten. Nicht auszudenken was geschehen wäre, hätten an der Kreuzung bzw. dem wenigen Meter weiter gelegenen Überweg Kinder auf dem Weg zum Bus oder Radler auf dem Weg zum Lennebergwald gestanden. Erste Vorschläge unserer Fraktion den Kreuzungsbereich durch einen Kreisel zu entschärfen wurden mit Hinweis auf den zu geringen Straßenquerschnitt verworfen. In den Waldbereich könne man wegen des Naturschutzes auch nicht ausweichen.

Mathias Huber, Fraktionsvorsitzender

Dieser Beitrag wurde unter Anträge und Anfragen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.