Schaukel kommt zurück – geeigneten Standort auswählen

Die abgebaute Nestschaukel am Spielplatz am Alten Friedhof kommt zurück. Diese gute Nachricht verbreitet die Gonsenheimer CDU. „Wir wollen unser Wort halten,“ sagte CDU-Ortsbeiratsmitglied Dr. Peter Bächstädt, der die Beratungen um die Schaukel begleitet hat. „Es war nie geplant, die Schaukel endgültig abzubauen.“

Seit der Umgestaltung des Spielplatzes hatten die Anwohner eine deutliche Steigerung der Geräuschkulisse am Spielplatz berichtet. Anwohner und Ortsbeirat gingen davon aus, dass die neu errichtete Nestschaukel die Ursache darstellt. Der zeitweilige Abbau der Schaukel in den letzten Wochen hat dies bestätigt. Nun gilt es also, einen geeigneten Platz für die Wiedererrichtung der Schaukel zu finden, der den Kindern das Schaukeln, den Eltern die Aufsicht über die Kinder und den Anwohnern etwas mehr Ruhe zurückgibt.

Unter diesen Voraussetzungen hält die CDU den von der Verwaltung vorgeschlagenen Standplatz in der Nähe des Feuerwehrgerätehauses für nicht akzeptabel. Wenn sich die spielenden Kinder einer Familie dann über die ganze Fläche des Alten Friedhofes verteilen, sei den Eltern eine Aufsicht nicht mehr möglich, meint Bächstädt. „Wir sind der Ansicht, dass die Schaukel in unmittelbaren Sichtbereich des Spielplatzes aufgestellt werden muss.“ Damit die Schaukel nicht übermäßig lange fehlt, fordert die Gonsenheimer CDU, nun schnellstmöglich die Fundamente noch vor Einbruch der Frostperiode am neuen Standort zu gießen.

Nikolaus Poppitz

 

Dieser Beitrag wurde unter Presse abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.