Bus verkehrt wieder zwischen Elsa und Breiter Straße

Als Nebenfolge der Sperrung der Schiersteiner Brücke wurde die lang diskutierte Buslinie 47 auf Mainzer Seite eingestellt, weil die Busse den Rhein nicht mehr überqueren konnten. Doch mit der Einstellung hatte Gonsenheim auch die Busverbindung zwischen den nördlichen Siedlungsgebieten (Elsa-Brändström-Straße und Krongarten) und der Breiten Straße verloren.

In der Ortsbeiratssitzung am 12. Mai hat der verkehrspolitische Sprecher der CDU Gonsenheim, Nikolaus Poppitz, darauf gedrungen, diese Linie schnellstmöglich wieder in Betrieb zu nehmen. Die Linie 47 sei für viele ältere Menschen notwendig, die aus den betroffenen Gebieten ins Gonsenheimer Zentrum wollten und diese Wege nicht mehr zu Fuß bewältigen können.

Für die Pendler über den Rhein böte sich an, die Buslinie 47 wie in den ersten Tagen nach der Brückensperrung wieder zum Mainzer Nordbahnhof zu führen, wo Anschluss an die S-Bahn nach Wiesbaden bestehe.

Diesen Anliegen ist die MVG mit der Umsetzung der aktuellen Fahrplananpassungen gefolgt.

Seit dem 1. Juni ist der linksrheinische Ast der Linie 47 mit leicht veränderten Taktzeiten wieder in Betrieb.

Die Weiterführung nach Wiesbaden hängt davon ab, wann die Brücke so weit stabilisiert ist, dass sie auch von schweren Fahrzeugen wieder befahren werden kann.

Über CDU Gonsenheim

Die offiziellen Posts der Gonsenheimer CDU
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Politik vor Ort veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.