Festakt: 25 Jahre Deutsche Einheit

„Der 3. Oktober 1990 ist einer der Glücksmomente in der Geschichte der Deutschen. Die wiedererlangte Einheit unseres Vaterlandes hat wie kaum ein anderes Ereignis der jüngsten deutschen Geschichte die Deutschen zu Recht mit Freude, Dankbarkeit und auch mit Stolz erfüllt. Der Tag steht für den Sieg der Freiheit und Demokratie über die Diktatur und bildet das glückliche Ende der friedlichen Revolution, in der sich mutige Frauen und Männer ihre Freiheit erkämpften.“ (Peter Tauber)

Wie in jedem Jahr beging die Gonsenheimer CDU diesen Tag mit einem Festakt – anlässlich des 25. Jubiläums aber in wesentlich größerem Rahmen als bislang gewohnt. Statt deds Gonsenheimer Rathauses füllte sich die ganze TGM-Halle, um die Festrede von Bundestagspräsident Prof. Norbert Lammert zu hören und die Ansprachen der CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner und des früheren DDR-Bürgerrechtlers Günter Nooke.

Festakt zum 25. Jahrestag der Deutschen Wiedervereinigung.  V.l.: Fritz-Bernhard Stähler (Vorsitzender der CDU Gonsenheim), Ursula Groden-Kranich, MdB, Julia Klöckner, MdL, Prof. Norbert Lammert, MdB, Günter Nooke, Ortsvorsteherin Sabine Flegel

Festakt zum 25. Jahrestag der Deutschen Wiedervereinigung. V.l.: Fritz-Bernhard Stähler (Vorsitzender der CDU Gonsenheim), Ursula Groden-Kranich, MdB, Julia Klöckner, MdL, Prof. Norbert Lammert, MdB, Günter Nooke, Ortsvorsteherin Sabine Flegel

Norbert Lammert erinnerte daran, dass es die Werte des Grundgesetzes sind, die die ungeheure Anziehungskraft auf die Menschen besitzen – 1989 genau so wie heute. Sie müssten auch in Zukunft die Richtschnur für das Zusammenleben in unserem Vaterland sein. Für uns. Und für alle, die jetzt zu uns kommen.

Werbeanzeigen

Über Nikolaus Poppitz

Stellvertretender Vorsitzender der CDU Gonsenheim, CDA-Kreisvorsitzender, Mitglied des Ortsbeirates Gonsenheim
Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.