Eder ignoriert Staugefahr

Mehrfach hatte die CDU darum gebeten, sicherzustellen, dass der Verkehr auf der Weserstraße nicht behindert werden möge, wenn von Norden kommende Fahrzeuge in die neue Tiefgarage des Wohngebietes „An den Reben“ nach links einbiegen müssen. Dazu sollte nach dem Wunsch der CDU eine eigene Linksabbiegerspur vor der Tiefgarage eingerichtet weden. Breit genug ist die Straße an dieser Stelle dafür.

Verkehrsdezernentin Eder (Grüne) antwortet darauf, dass eine Spur „nicht unbedingt erforderlich“ sei.  Falls Rückstauungen durch nach links in die Garage einbiegende Fahrzeuge auftreten sollten, wolle die Verwaltung das Linksabbiegen in die Garage einfach verbieten.

Die Verkehrsdezernentin weigert sich leider beharrlich zur Kenntnis zu nehmen, dass Bewohner, die von der Autobahnabfahrt Gonsenheim kommen, dann rund 5 Kilometer Umweg fahren müssen, um in ihre Garage zu gelangen.

 

Dazu die Vorgeschichte:

https://gunsenum.wordpress.com/2015/09/25/anfrage-verkehrssituation-weserstrasse/

https://gunsenum.wordpress.com/2015/07/09/verkehrsinfarkt-mit-ansage/

https://gunsenum.wordpress.com/2014/10/28/antrag-sanierung-der-weserstrase/

https://gunsenum.wordpress.com/2014/10/28/stadt-verschleppt-seit-5-jahren-planung-der-weserstrase/

Über CDU Gonsenheim

Die offiziellen Posts der Gonsenheimer CDU
Dieser Beitrag wurde unter Politik vor Ort veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.