Antrag zur Sitzung des Ortsbeirates am 17.04.2018

Wohnpark Finther Landstraße

 

Die ehemalige Housing Area bildet ein Wohnquartier mit einem für die Zeit typischen Charakter und ist angepasst an ihrer Umgebung. Diese Wohnbebauung mit viel Grün und altem Baumbestand gilt es die Bürgerinnen und Bürger in seiner jetzigen Wohnqualität zu erhalten und zu schützen.
Schon vor der kurzzeitigen Nutzung als Quartier für Asylsuchende, gab es Überlegungen den Wohnbestand zum generationenübergreifenenden Wohnen bei sozialverträglichen Preisen zu nutzen. Alt und Jung und kinderreiche Familien sollten die Häuser, die parkähnliche Umgebung und die Kinderspielplätze mit Leben füllen.
Inzwischen hat sich ein weiterer Bedarf gezeigt, der auf diesem Areal befriedigt werden könnte. Die älter werdende Bevölkerung benötigt auch verstärkt Areale auf denen an Demenz leidende Mitbürgerinnen und Mitbürger ihren Lebensabend in Würde in einem sicheren Wohnumfeld verbringen können. In dem Wohnpark Finther Landstraße wäre auch das möglich.
Wir bitten die Verwaltung um eine Überplanung des Wohnareals im oben genannten Sinne, unter Nutzung der bestehenden Wohnbebauung und Beibehaltung der jetzigen Grün- und Spielanlagen. Die Planung sollte dem Ortsbeirat und den Bürgerinnen und Bürger vorgestellt werden.

 

Für die CDU-Fraktion

 

Mathias Huber

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Anträge und Anfragen, Politik vor Ort, Vermischtes abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.